Posada

Posada
Posada
Posada
Posada
Posada
Posada
Posada
Posada

Lage: Ostküste, ca. 40km südlich Olbia. Die Fahrt vom Fähr- bzw. Flughafen Olbia dauert etwa 40 Minuten. Auto nicht bei allen Häusern erforderlich. 

SARDAFIT-Häuser von Nr. 300 - 399
Strand: Langer, flach abfallender Sandstrand, am nördlichen Rand Felsstrände mit Schnorchelrevier 

  • Arzt/Apotheke: Apotheke, "Guarda Medica" (= staatlicher Gesundheitsdienst) und Ärzte in Posada, Fachärzte 5 Autominuten; Krankenhaus in Olbia und Nuoro, ca. 40 Minuten. (Beistand in Notfällen leistet das Service-Büro!)
  • Autoverleih: In Siniscola
  • Bank: In Posada, Bankomat vorhanden.
  • Einkauf: Gutes Angebot inkl. Frischfisch aller Sparten in La Caletta, für den täglichen Gebrauch kleines Angebot an Lebensmitteln auch in San Giovanni.
  • Internet: Ab Juni 2017 ist das Surfen EU-weit einheitlich geregelt. Die Verbindung am Ort und in der Umgebung ist nahezu überall sehr gut. Das Centro Servizi Tartaruga verleiht Router, und zusätzlich können sich Sardafit-Gäste gratis in div. Restaurants einloggen. 
  • Nightlife: In La Caletta ganzjährig ein eher einheimisch orientiertes Programm für alle Altersklassen.
  • Post: In La Caletta, mit Bankservice
  • Restaurants: Ganzjährig reichhaltiges Angebot von "einfach" bis "Gourmet" in San Giovanni, La Caletta und Siniscola.
  • Sport: Bootsverleih, Fahrradverleih, Angeln, Reiten, Segeln, Surfen, Tauchen, Tennis in der näheren Umgebung, z.B. La Caletta. (All das saisonabhängig!)
  • Sprachkurs: In Posada hat 2003 eine kleine, rührige Sprachschule eröffnet, die auch Kurzkurse anbietet.
  • Telekomunikation: Fast überall Mobiltelefon-Empfang. Kartentelefone in Straßencafés. Zusätzlich Fax- und Telefonservice durch ein deutschsprachiges Service-Büro am Ort.
  • Wandern: Bei der örtlichen "Pro Loco" in Orosei (= Fremdenverkehrsbüro der Gemeinde) gibt es ein reichhaltiges Angebot für Erkundungstouren über die ganze Insel. Sardafits Service-Büro organisiert exklusiv für seine Gäste Touren ins unerschlossene Bergland, deren Höhepunkt ein Festessen bei sardischen Hirten in schönster Landschaft ist, Bootsausflüge zu den vorgelagerten Inseln, das große sardische Hochzeitsmenü beim Bauern auf dem Land u.v.m. Für Wanderungen ins gebirgige Hinterland rund um Sardiniens höchste Berge (1800m) ist eine Karte sinnvoll, weil es keine Beschilderung abseits der Straßen gibt. Sehr schön: Strandwanderungen!

Posada ist ein sehr alter Ort. Er gruppiert sich um einen Hügel inmitten der fruchtbaren Ebene. Auf der Hügelkuppe befindet sich das „Castello della Fava“, und darum herum etliche alte Sardenhäuser. Sie waren bis weit in die 80-er Jahre verlassen, wurden dann aber renoviert und von Italienern als pittoreske Ferienwohnungen entdeckt. Die Lage ist wirklich einzigartig, allerdings bringt die Enge und Steile der Gässchen Probleme mit sich. Das ist die Ursache dafür, dass die Einheimischen die unteren Bereiche des Hügels bevorzugen. 

Sardafits Nr. 344 liegt außerhalb des Ortes inmitten von Zitrusplantagen und Feldern.

Die Ebene wird dominiert von Orangenhainen, es werden aber auch mannigfaltige Gemüse angebaut. Als Rarität: Auch Erdnüsse werden gelegentlich angebaut.

2 Häuser gefunden.

2 Häuser gefunden.